Hof Neuenhof

Estobar NRW

Eigenleistung

Der Grandseigneur unserer Station, der seiner Aufgabe als Stammhalter des E-Blutes vollauf gerecht geworden ist. Ein „NRW-Klassiker“ im allerbesten Sinne: Rittigkeit, Schwung, Größe, Kraft und Stärke gibt er ebenso an seine Nachzucht weiter wie allerbeste NRW-Genetik, die reiner kaum sein kann. Estobar NRW war der unangefochtene Siegerhengst der NRW-Körung 2006 in Münster-Handorf, legte 2007 seinen 30-Tage-Test in Münster-Handorf ab und gewann souverän das „Westfalen-Wappen“ beim Turnier der Sieger in Münster. 2009 absolvierte er seinen 70-Tage Test in der Hengstleistungsprüfungsanstalt Adelheidsdorf mit einem sensationellen Dressurindex von 154,74 Punkten als Disziplinsieger. 2010 qualifizierte er sich mühelos für das Bundeschampionat, 2011 gab es siebenjährig erste Siege in S-Dressuren, 2012 unter Olympiasieger Hubertus Schmidt Siege in der internationalen Kleinen Tour. 2014 folgten erste Grand Prix-Platzierungen und aktuell ist er unverändert siegreich bis Intermédiaire I.

Braun – 2004 - 171 cm
Züchter: Norbert Borgmann, Ostbevern
Zugel. für Westfalen, Rheinland, Oldenburg, Hannover, Mecklenburg, alle süddeutschen Verbände. Andere Verbände auf Anfrage!
WFFS negativ

FS: Besamungsrate: 400 €* + Trächtigkeitsrate: 600 €*

*Inkl. MwSt.

Nachkommen

Als Vererber hat er vollauf überzeugen können: Bereits dreimal stellte Estobar NRW mit seinen gekörten Söhnen Escolar und Equitaris I den Reitpferde-Bundeschampion. Beide gewannen außerdem das Westfalenchampionat. Seine Tochter Emily Rose absolvierte ihre SLP in Münster-Handorf mit der Jahresbestnote 8,79 und ging bei der Westfälischen Elite-Stutenschau und dem Deutschen Elite-Stutenchampionats auf dem Endring. Weitere Nachkommen, wie die Bundeschampionats-Qualifikantin Eviva, erwiesen sich als wahre Schleifensammler. Im November 2018 siegten innerhalb einer Woche drei seiner Nachkommen (Escorial, Escolar und Ein Traum) in Grand Prix Prüfungen. Bisher wurden zehn Söhne gekört, u. a. Escolar, dessen Vollbruder Escorial, Equitaris I und II, El Florissimo, der Hannoveraner Champion und Bundeschampionatsfialist Emilio Sanchez und Estador.

Ehrentusch
Ehrensold
St.Pr.St. Rheinfee
Ehrenschild
Fischerheldin
Rheingold
St.Pr.St. Prinzess
Florence
Ferragamo
St.Pr.St. Florabelle
Freigraf
St.Pr.St. Elona
Florestan I
St.Pr.St. Delia

Abstammung

Der im Rheinland gezogene Vater Ehrentusch, Sieger der Warendorfer Hengstleistungsprüfung 1987, war einer der populärsten Hengste der jüngeren Zuchtgeschichte in Nordrhein-Westfalen. Hervorzuheben war stets seine vielseitige Vererbung auf höchstem Niveau. 


Die Mutter Florence ist gegenwärtig eine der einflussreichsten Stuten der westfälischen Zucht. Sie stellte allein sechs gekörte Söhne, und zwar neben Estobar NRW azch dessen Vollbrüder Ehrendorf (Ldb. Warendorf) und Eichendorff/Victoria Max-Theurer (AUT), ferner Discover, Molière und Triple Crown. Großmutter Florabelle ist ebenfalls Hengstmutter. 


Über Ferragamo und Florestan I ist die vielseitige Vererbung auch im Mutterstamm stark abgesichert. Der Mutterstamm 218/Addi von Preußisch Ströhen (v. Abgott-Amoroso-Verehrer-Amandus) zählt zu den absoluten „Klassikern“ der westfälischen Leistungszucht mit unzähligen Spitzen in Zucht und Sport gleichermaßen. In der Historie ist diese Familie untrennbar verbunden mit der Zuchtstätte Spreen-Segelhorst (Preußisch Ströhen) und brachte bisher 30 gekörte Hengste, u. a. Ailton (internat. SPR erf. m. Markus Brinkmann), Bertuli W (PB Westf.), Djambo, Dramaturg, Ehrendorf, Frühlingstraum I und II, Montmartre und Referent (alle Ldb. Warendorf), ferner Equitaris I u. II, Eichendorff  (internat. DRE erf. m. Victoria Max-Theurer/AUT), Eure Exzellenz (PB Westf.),  Pilotdino (PB SUI), Prinz Segelhorst (PB Westf.), Rock’n Roll (PB DK) und die international erfolgreichen Sportpferde Amaretto 50/Isabell Werth und Barilla W/Brigitte Wittig in der Dressur und Dina 170/Hans-Dieter Dreher sowie Minister 4/Norbert Koof im Springen.

Online-Katalog