Hof Neuenhof

Emanuel

Eigenleistung

Groß und bedeutend, besonders typvoll mit viel Körperharmonie: Der stets souverän auftretende Emanuel überzeugt durch sein makelloses Exterieur und Grundgangarten der Ausnahmequalität, hervorzuheben ist dabei der enorme Schub aus der Hinterhand und ein Höchstmaß an Elastizität. Emanuel war 2018 unter Lukas Fischer westfälischer Vizechampion und belegte Rang vier im Bundeschampionat der dreijährigen Hengste (mit Noten bis zu 9,5 im Galopp). Damit nimmt er unter den gekörten Escolar-Söhnen hinsichtlich seiner sportlichen Darstellung gegenwärtig eine Ausnahmeposition ein. Direkt im Anschluss ging er in den 14-Tage-Test nach Adelheidsdorf und wurde nach erfolgreichem Abschluss vom Hannoveraner Verband gekört. 

Fuchs – 2015 - 168 cm
Züchter: ZG von Ameln, Mönchengladbach
Zugelassen für Hannover, Oldenburg, Westfalen, weitere Verbände auf Anfrage.
WFFS negativ

FS: Besamungsrate: 400 €* + Trächtigkeitsrate: 200 €*

*Inkl. MwSt

Nachkommen

Emanuel wird 2020 seinen ersten Fohlenjahrgang präsentieren. Wir können es kaum erwarten.

Escolar
Estobar NRW
Farah Dina L
Ehrentusch
Florence
Fürst Piccolo
Samira
Lavinia
Lauries Crusador xx
Nina
Welsh Pageant xx
Square Note xx
Nebelhorn
Energie

Abstammung

Der Vater Escolar war zweimaliger Bundeschampion der Reitpferdehengste und ist nun züchterisch und sportlich zum Global Player geworden: Seine Nachkommen dominieren das Championatsgeschehen und er selbst hat die Feuerprobe im Grand Prix-Viereck bravourös gemeistert. Der Muttervater Lauries Crusador xx gehörte mit Nachkommen wie Heslegards Louis/Gerda Lehmann (GRE), bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen/GRE am Start, dem Weltcup-Finalist Lesotho/Ellen Schulten-Baumer, dem DM-Fünften Le Bo/Carola Koppelmann und dem WM-Teilnehmer Le Primeur/Line Wettstein (SUI) zu den wichtigsten deutschen Dressurvererbern. Über 40 seiner Söhne wurden gekört, darunter die Siegerhengste Lauda und Londonderry. 2006 erhielt Lauries Crusador xx den Titel Hannoveraner Hengst des Jahres, der damit erstmals an einen Vollblüter vergeben wurde. In dritter Generation folgt der HLP-Sieger Nebelhorn, der nach Karrierestart im Landgestüt Celle (Station Drochtersen) seine Laufbahn als Grand Prix-Hengst in den USA fortsetzte. Mit Eisenherz I, Censor und Adlerhorst folgen typische Blutströme der Celler Traditionsstation Drochtersen, wo dieser hannoversche Stamm 91/Alsterrune (v. Alstergold-Journalist-Julikan-Oheim-Schwabenstreich-Comet-Julock-Edelmann) beheimatet ist. Fünf gekörte Hengste, u. a. der Celler Landbeschäler Golfclub, und das international erfolgreiche Dressurpferd Du Soleil/Kristy Oatley (AUS) sind die bekanntesten Repräsentanten dieser Stutenfamilie, die sich bis 1870 zurückverfolgen lässt.

Online-Katalog