Hof Neuenhof

Gut Neuenhof

Das Gestüt Gut Neuenhof liegt landschaftlich überaus reizvoll an der Nordflanke des Nationalparks Eifel - dort, wo der Quellfluss Rur am Fuße des mittelalterlichen Städtchens Nideggen in einem sanften Bogen durch ein abgelegenes, waldumsäumtes Tal fließt. 1620 wurde die Hofstelle erstmals urkundlich erwähnt. Später diente Gut Neuenhof zur Milchwirtschaft, bevor wir es vor bald 15 Jahren kauften, aufwändig restaurierten und um eine Stall-und Trainingsanlage erweiterten, um hier unseren Traum von einer kleinen, aber feinen Leistungspferdezucht zu verwirklichen.

Von den 27 Hektar, die bewirtschaftet werden, sind 22 Hektar Weideland. Heu wird auf kräuterreichen Wiesen selbst gewonnen, bestes Stroh bei den Eifelbauern der Umgebung zugekauft.

Die hellen, luftigen Boxen und Laufställe auf Gut Neuenhof bieten den Pferden großzügig Platz. Bedarfsgerecht erfolgt die Versorgung der Stuten, Fohlen und Jungpferde mit ausgesuchtem Kraftfutter, Vitaminen und Mineralstoffen.

Die holzumzäunten Weiden schließen unmittelbar an die Hofstelle an. Hier verbringen die Fohlen mit ihren Müttern den Sommer, werden aber nachts zur Kontrolle und individuellen Zufütterung aufgestallt. Die Jungpferde beziehen ihre Laufställe nur in den Schlecht-Wetter-Monaten, in denen ihnen tagsüber drainagierte Paddocks zur Verfügung stehen. Außerdem bietet die Reithalle ausreichend Platz für das Bewegungsbedürfnis der Tiere.