Hof Neuenhof

Black Jack

Eigenleistung

Der deutlich vom Adel seines Muttervaters Heraldik xx geprägte, lackschwarze Edelmann Black Jack platzierte sich 2014 unter dem Weltklassereiter Jerry Smit auf CSI***-Niveau, nachdem er sich fünf- und sechsjährig für das Bundeschampionat qualifiziert hatte und bereits siebenjährig international durchstartete. Seine begehrten Nachkommen zeichnen sich durch außergewöhnliche Eleganz, enormes Springvermögen, gepaart mit Bewegungsqualität und Leistungsbereitschaft aus.

Schwarzbraun – 2006 - 167 cm
Züchter: Thomas Schindler, Fautenbach
Zugelassen für Westfalen, Rheinland, Mecklenburg und alle Süddeutschen Verbände. Weitere Verbände auf Anfrage!

TG:  1.200 €*

Weitere Infos: 
www.ludger-beerbaum.de

*incl. MwSt.

Nachkommen

Aus seinem ersten Jahrgang stammt der Hengst Black Rock H, der den 70-Tage-Test in Marbach mit der springbetonten Endnote von 8,49 und als 2. Reservesieger abschloss. Er siegte in Spring.- und Geländepferdeprüfungen. Ben-Hardy gewann in Stadl-Paura das Österreichische Freispringchampionat. In der Schweiz qualifizierte sich Bojana, aus dem Stamm des internationalen Springpferdes Souvenir/Philipp Weishaupt, für das nationale Fohlenchampionat.

Cornet Obolensky
Clinton
Rabanna v. Closterveld
Corrado I
Urte I
Heartbreaker
Holivea v. Closterveld
Helanka
Heraldik xx
Grandessa
Caramel xx
Heraldika xx
Grando
Senatra

Abstammung

Black Jacks Vater, der EM-Teamgoldgewinner Cornet Obolensky, hat sich früh den Titel eines Stempelhengstes der modernen Springpferdezucht verdient. Über 70 gekörte Söhne und rund 30 Staatsprämienstuten stehen zu Buche. Die Mutter Helanka brachte den ebenfalls gekörten Caraldik (v. Carento).