Hof Neuenhof

News

21.06.2018

„Natürlich von Escolar“

Das Online Portal Dressursport Deutschland mit einem tollen Bericht über Britta Lienhardt, Stallmanagerin vom Fleyenhof, dem Zuhause von Escolar.

Hinter den Topreitern und vor allen Dingen den Pferden stehen die Pferdepfleger – mit Passion, Enthusiasmus und manchmal dem speziellen Hobby… Unser Beispiel heute: Britta Lienhardt, Pflegerin im Stall von Hubertus Schmidt.
Seit sieben Jahren ist Britta Lienhardt Pflegerin im Stall von Hubertus Schmidt. Pferde standen schon immer in ihrem Mittelpunkt, aber seit drei Jahren hat sie ein neues Hobby – und das hat mit Diva, Escolar und Spaß pur zu tun!
Nach der Schule hat Britta ihre Ausbildung zur Pferdewirtin Zucht und Haltung gemacht, zehn Jahre als Pflegerin in einem Springstall gearbeitet, danach sechs Jahre bei Anja Plönzke und wechselte 2011 zu Hubertus Schmidt. Wenn ihr Chef am Start ist, fiebert Britta mit, liebt den Umgang mit den Hengsten und genießt es, Schmidt zu Hause beim Training zuzusehen. Seit drei Jahren hat Britta eine weitere, eine neue Leidenschaft: die Zucht! „Das war eigentlich purer Zufall“, erinnert sich die Pferdebegeisterte lachend. „Ich habe diese Stute im Internet gesehen und sie hat mir gut gefallen. Eigentlich dachte, das wird eh nichts, sie wird sowieso viel zu weit weg sein...“ Dem war aber nicht so. Die Auserkorene stand in Bielefeld, also gar nicht weit vom Fleyenhof. Britta fuhr hin und hat sich sofort verliebt. „Ich bin ja nicht so der Stutenmensch normalerweise“, gesteht sie, „aber Diva hat es mir sofort angetan.“
 
Britta – Escolar-Fan und Pferdezüchterin mit einem ihrer selbst gezogenen Escolar-Youngstern.
Noch im selben Jahr wurde die Del Piero-Sandro-Tochter Diva besamt. „Natürlich von Escolar“, stand für die Neuzüchterin sofort fest. 2016 kam Edelmann zur Welt: braun, viermal weiß gestiefelt, mit Schnippe und Stern und einem sehr edlen Gesicht. „Als Edelmann vier Tage alt war, hat Equus Invest ihn gekauft, er hat sich toll entwickelt und jetzt wird er gerade zur Körung vorbereitet“, strahlt die Züchterin. „Das ist eine unglaubliche Vorstellung: Wenn er gekört würde und dann steht da mein Name als Züchterin – Wahnsinn.“ Ein Jahr später wurde eine Vollschwester zu Edelmann geboren, Esperanza. „Esperanza heißt die Hoffnung und sie sollte eigentlich meine Nachfolgerin für Diva werden“, erzählt Britta, „aber jetzt habe ich auch für sie Interessenten. Ich bin noch nicht sicher, wie das weitergeht...“ Esperanza sei ihrem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten: braun, hinten einen weißen Fuß und vorne die gleichen zwei bis drei weißen Haare auf der Stirn. 2018: Vollgeschwister Nummer drei ist da, Erlkönig. Auch Erlkönig ist bereits verkauft, an Nancy Gooding. Noch stehen Mutter und Sohn mit der Damon Hill-Zuchtstute von Hubertus Schmidt samt Fohlen zusammen auf einer Koppel in der Nähe des Fleyenhofs. Wenn Erlkönig abgesetzt ist, wird er in Norddeutschland weiter aufwachsen. „Ich genieße es im Moment total, wenn ich abends nach der Arbeit auf die Koppel zu den Fohlen fahre. Das ist mein Ausgleich, mein Hobby. Für mich ist das Spaß pur!“
Auch in diesem Jahr ist Diva wieder tragend, na klar, von Escolar! „Das Schöne an Diva ist, sie ist so unheimlich brav und genau das vererbt sie auch ihren Fohlen“, schwärmt Britta. „Die können wir auf der Koppel am Halfter besamen, mit ihr ist alles kein Problem. Sie steht auch eine Stunde neben Dir und krabbelt Dir in die Tasche. Sie ist einfach nur lieb und ein Schatz.“

Quelle: Dressursport Deutschland

Foto: Dressursport Deutschland