Hof Neuenhof

Service

Ihre Ansprechpartner

Volker Hagemeister

Zuchtberater
T 0049 2427 456040-1
F 0049 2427 456040-9
hengststation@gestuet-neuenhof.de

Manuela Stuber

Administration
T 0049 2427 456040-2
F 0049 2427 456040-9
hengststation@gestuet-neuenhof.de

Termine 2017

Samstag, 04. Februar, 17.00 Uhr

Hannoveraner Privathengstschau
in Verden
Karten unter: info@hannoveraner-privathengsthalter.de
oder Tel. 0049-4761-9942121


Sonntag, 05. Februar, 14.00 Uhr

Hengstschau der Privathengsthalter
Pferdezentrum Schloss Wickrath
Karten unter: ib@pferdezucht-rheinland.de 
oder Tel. 0049-2166-6219110


Mittwoch, 15. Februar, 18.00 Uhr

Westfälische Privathengstschau
Westfälisches Pferdezentrum in Münster-Handorf
Infos unter: www.westfalenpferde.de.
Karten an der Abendkasse


Sonntag, 19. Februar, 14.00 Uhr

Hengstschau gemeinsam mit Hengststation Ahlers,
Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen und
Gestüt Tannenhof
Oldenburger Pferdezentrum in Vechta
Karten unter: www.nordwest-ticket.de

Zucht-FAQ der Hengststation Gut Neuenhof

In welchem Zeitraum stehen Ihnen unsere Hengste zur Zucht zur Verfügung?

Die Decksaison beginnt am 1. Januar und endet am 1. August eines jeden Jahres. Während dieser Zeit können Sie Frischsamen unserer Hengste erhalten. Ausnahmen können durch Turnierteilnahmen oder krankheitsbedingt entstehen, in diesem Fall kann, wenn vorhanden, Tiefgefriersperma oder nach Wunsch ein anderer unserer Hengste eingesetzt werden.



Was passiert, wenn der gewünschte Hengst ausfällt?

Sollte ein Hengst im Laufe der Decksaison aus besonderen Gründen (Turniereinsatz, Krankheit, usw.) kurzfristig nicht zur Verfügung stehen, kann, wenn möglich, TG-Sperma eingesetzt oder auf Wunsch ein anderer Hengst gleicher Preiskategorie unserer Station genutzt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Besamungsrate.



Was gilt es, vor der Besamung zu beachten?

Bevor Ihre Stute besamt wird, ist eine Tupferprobe erforderlich. Diese sollte möglichst während der Rosse entnommen werden. Die Besamung erfolgt nach vorheriger tierärztlicher Follikelkontrolle und nach Möglichkeit durch Abprobieren am Hengst.



Welche Angaben zur Samenbestellung benötigen wir?

Für den Samenversand benötigen wir unbedingt folgende Angaben:

- gewünschter Hengst 
- Name und vollständige Adresse des Stutenbesitzers 
- Name und vollständige Adresse des Tierarztes oder Besamungswarts
- Versandanschrift
- Angaben zur Stute (Name, Abstammung, Lebensnummer, Alter)
- Ihre Mitgliedsnummer beim Zuchtverband, bei dem die Bedeckung durch uns gemeldet werden soll.

 
Nutzen Sie unser Samenbestellformular, welches Sie oben auf dieser Seite finden.

 

Welche Bestellfristen/Lieferzeiten gelten?

Bestellungen für den Frischsamenversand (NSE) am gleichen Tag müssen montags bis freitags bis 10.00 Uhr, und samstags bis 9.00 Uhr, telefonisch oder per Fax. Samen der Hengste Ecolar, Escorial und Goldberg kann mit Hippoexpress per Tagesexpress in einzelne Gebiete Deutschlands geliefert werden. Sprechen Sie uns bitte im Vorfeld über Bestellzeiten und Kosten an.  

Nutzen Sie unser Samenbestellformular, welches Sie oben auf dieser Seite finden. Sonntags und feiertags kann kein Versand erfolgen (Ausnahmen u.U. möglich, sprechen Sie uns an).

Nutzen Sie bitte das Empfängerblatt der Firma NSE, welches Sie ebenfalls oben auf dieser Seite finden, um einen reibungslosen Ablauf bei der Anlieferung Ihrer Sendung zu garantieren.

 

Wann werden welche Kosten fällig?


Besamungsrate:

Die Besamungsrate von jedem unserer Hengste gilt für die gesamte Dauer der Decksaison und wird Ihnen in jedem Fall in Rechnung gestellt. Sie deckt u.a. den Aufwand der Spermagewinnung, der Aufbereitung des Frischsamens und der Administration ab. Es besteht kein Anspruch auf Gutschriften oder Rabatte bei der Besamungsrate. Die Besamungsrate wird vor der ersten Besamung der Stute fällig. Nicht enthalten sind in der Besamungsrate die Kosten für den Spermaversand, Tierarzt- oder Pensionskosten. 

Trächtigkeitsrate: 

Die Trächtigkeitsrate wird nach 45 Tagen Trächtigkeit der Stute fällig. Relevant ist die Trächtigkeit am 45. Tag nach der letzten Besamung. Der Nachweis der Nichtträchtigkeit ist vom Züchter mit schriftlichem Zeugnis vom behandelnden Tierarzt an die Hengststation Gut Neuenhof KG bis spätestens 1. Oktober 2017 unaufgefordert zu erbringen. Anderenfalls gilt die Stute als tragend.


Bei Nichtvorliegen eines maximal zum 45. Trächtigkeitstag erstellten tierärztlichen Nachweises der Nichtträchtigkeit innerhalb von 14 Tagen wird die Trächtigkeitsrate automatisch fällig. Dies gilt auch für eine zu späterem Zeitpunkt festgestellte Nichtträchtigkeit.

Embryotransfer:

Bei Embryotransfer wird für jeden angewachsenen Embryo das volle Deckgeld fällig. Wenn ein Embryotransfer geplant ist, ist uns dies bei der Samenbestellung  mitzuteilen.

Transportkosten:

Die Versandbehälter incl. der Kühlakkus werden dem Züchter mit 6,00 EURO pro Behälter in Rechnung gestellt und können nach Erhalt vernichtet werden.

Auslandsversand:

Versand von Samen ins Ausland erfolgt grundsätzlich nur gegen Vorkasse des gesamten Deckgeldes und der Versandkosten.

 

Welche Sonderkonditionen gelten?

Wir gewähren einen Rabatt von 100,00 Euro pro Stute, wenn ein Züchter drei oder mehr seiner Stuten den bei uns stationierten Hengsten zugeführt hat und für diese die Trächtigkeitsrate fällig ist. Weitere Sonderkonditionen sind abzustimmen.